Spannungsmanagement

Spannungsmanagement ist ein Sammelbegriff für verschiedene Technologien wie Spannungsoptimierung – Spannungsregelung -Spannungsstabilisierung – innerhalb der DIN IEC 60038 (230V +/- 10%).

Werden elektrische Verbraucher mit einer höheren Spannung, als für eine einwandfreie Funktion notwendig versorgt, erhöht sich die Verlustleistung und damit Stromverbrauch und deren Kosten.

Es entstehen größere CO2 Emissionen als notwendig und belasten die Umwelt*. Spannungsmanagement ist eine effektive Maßnahme zur Optimierung des Stromverbrauchs und führt zur Entlastung der Umwelt.

*Nach Angaben des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit wurden in der Bundesrepublik Deutschland 2007 für die Erzeugung einer kWh im Schnitt 574 g CO2 freigesetzt.

Stromkosten senken

Ständig steigende Stromkosten und zunehmende CO2-Emission erfordern einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Energieverbrauch. Die Energieversorger dürfen nach IEC 60038 eine Versorgungsspannung von 230V +/- 10% (207V bis 253V) bereitstellen. Innerhalb dieser Toleranzgrenzen müssen alle elektrischen Verbraucher nach IEC 60038 ihre volle Leistung erbringen. Durch den Einsatz unserer RENECOST®-Anlagen wird allen elektrischen Verbrauchern exakt nur die stabilisierte Spannung zugeführt, die sie unter Einhaltung aller Normen tatsächlich benötigen. Dies führt zu einer geminderten Leistungsaufnahme und zu einem geringeren Stromverbrauch.

Die Schuntermann GmbH realisiert bei ihren Kunden im Durchschnitt 8% bis 15% Stromeinsparung mit einem Return on Invest zwischen 2 und 4 Jahren inklusiv der einmaligen Installation. Darüber hinaus verlängert sich durch die stabilisierte Spannung die Lebensdauer der elektrischen Betriebsmittel. Es fallen somit geringere Wartungs- und Instandhaltungskosten an. Durch die Reduktion des Stromverbrauches wird die CO2-Emission vermindert und somit ein positiver Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Die Schuntermann GmbH hat weit über 4000 Anlagen zur Spannungsstabilisierung produziert und weltweit erfolgreich installiert und in Betrieb genommen.

  • reduzieren bis zu 15 % den Gesamtstromverbrauch
  • verlängern erheblich die Lebensdauer Ihrer Betriebsmittel
  • reduzieren deutlich die Wartungs- und Instandhaltungskosten
  • entlasten das Gebäudemanagement
  • reduzieren die CO2-Emisssion um 574 gr/kWh
  • lieferbar für Anschlussleistungen von 17 – 2770 kW (25 – 4.000 A)
  • Kauf – Leasing – Finanzierung über den B.A.U.M – Zukunftsfond (ohne Inanspruchnahme eigener Liquidität)

Besuchen Sie unsere Webseite www.renecost.de

Dezentrale Einspeisung

Spannungskontrolle ohne Austausch des vorhandenen Ortsnetztransformators

Spannungskontrolle auf der Niederspannungsseite – Ohne Austausch des vorhandenen Ortsnetztransformators

Die ständig zunehmende Zahl regenerativer Stromerzeuger – Photovoltaik-Anlagen privater Haushalte, Klein-Blockheizkraftwerke und Windanlagen – führt zu einer steigenden dezentralen Einspeisung in das vorhandene Netz mit der Folge, dass Stromerzeugung und Verbrauch nicht mehr aufeinander abgestimmt sind.

Durch Fremdeinspeisung erneuerbarer Energien darf die Versorgungsspannung im Niederspannungsnetz am Einspeisepunkt nur um maximal 3% ansteigen ohne die durch Norm IEC / EN 60038 vorgegebenen Grenzwerte zu überschreiten.

Die Energieversorger sind gesetzlich verpflichtet die regenerativen Energien bevorzugt einzuspeisen. Dies führt, je nach Wetterlage, zu starken Spannungsschwankungen im Ortsnetz mit der Folge, dass bei überhöhter Spannung eine Einspeisung nicht mehr möglich ist.

Problemlösung:

Optimierte Anpassung der Netzspannung mit den regelnden Anlagen von Schuntermann – REGETRA – an jedem Punkt im Netzstrang möglich. Der Spannungshub wird dadurch von 3% auf 11% erweitert und damit das Fenster zur Einspeisung erneuerbarer Energien signifikant erhöht. Der aufwendige Austausch des vorhandenen Ortsnetztransformators kann in den meisten Fällen vermieden werden. Auf einen ansonsten notwendigen und kostenintensiven Ausbau der Netzinfrastruktur kann damit verzichtet werden.

Der Standort der NEREKON – Anlagen von Schuntermann im Netz ist individuell wählbar.

Produktmerkmale:

  • Leistungsbereiche 160 – 1600kVA
  • Ausregelung der Spannung bis zu +/- 10%
  • Automatische und unterbrechungsfreie Regelung
  • Einzel- oder gemeinsame Phasenstabilisierung
  • Einbindung in die vorhandene Kommunikationsstruktur (Smart Grid)

Bewährte Qualität – Made in Germany

Logo Schuntermann Transformatoren

Schuntermann Transformatoren ist Ihr kompetenter Transformatoren-Hersteller und erfahrener Partner im Bereich Spann­ungsregelung und Spannungsstabilisier­ung.

AGB | Datenschutz | Impressum


Kontakt

Schuntermann Transformatoren GmbH
Hans-Sachs-Straße 17, 40721 Hilden

Zentrale: +49 (0) 2103 9462 – 0
Vertrieb: +49 (0) 2103 9462 – 15
Technik: +49 (0) 2103 9462 – 25
Fax: +49 (0) 2103 9462 – 24
E-Mail: info@schuntermann.de